Hinweis: Bedingt duch den Krieg in der Ukraine und durch COVID-19 kommt es zu einer hohen Nachfrage. Aus diesem Grund benötigen wir etwas mehr Zeit bei der Bearbeitung Ihrer Anfragen. Alle Anfragen werden beantwortet und alle Bestellungen werden selbstverständlich schnellst möglich ausgeliefert.

Was ist ein Wechselrichter? Funktionsweise & Einsatzgebiete

Funktion und Einsatz von Wechselrichtern
Erfahren Sie in diesem Beitrag alles über Wechselrichter.
Wir erklären unter anderem, welche Einsatzgebiete ein Wechselrichter hat und wie ein sogenannter Hybrid Wechselrichter funktioniert.

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Wechselrichter?
Einsatzgebiete für Wechselrichter
Was ist ein Hybrid Wechselrichter?
Wie funktioniert ein Hybrid Wechselrichter?
Wechselrichter in Inverter Stromerzeugern


Was ist ein Wechselrichter?

Ein Wechselrichter wird auch Inverter genannt. Es handelt sich dabei um einen Stromrichter, der eine Gleichspannung in Wechselspannung umwandeln kann. Wenn ein Verbraucher an diese Wechselspannung angeschlossen wird, entsteht Wechselstrom aus Gleichstrom. Wechselrichter können entweder für die Erzeugung von einphasigem oder dreiphasigem Wechselstrom ausgelegt sein. Das Gegenteil vom Wechselrichter ist ein Gleichrichter.



Einsatzgebiete für Wechselrichter

Wechselrichter können ganz unterschiedliche Einsatzgebiete haben. Unter anderem kommen sie in Photovoltaik Anlagen zum Einsatz, aber auch in isolierten Häusern und Berghütten, in Wohnmobi-len und auf Booten. Im Prinzip ist ein Wechselrichter überall dort sinnvoll, wo eine unterbrechungsfreie Stromversorgung gewährleistet werden soll.



Was ist ein Hybrid Wechselrichter?

Ein Hybrid Wechselrichter kommt beispielsweise bei Photovoltaik Anlagen zum Einsatz. Auch bei der Notstromversorgung von medizinischen Geräten oder technischen Anlagen werden Hybrid Wechselrichter verwendet. Bei Photovoltaik Anlagen ermöglicht ein Hybrid Wechselrichter das Zwischenspeichern des von der Anlage erzeugten Solarstroms, um ihn zu einem späteren Zeit-punkt zu verbrauchen. Ein Hybrid Wechselrichter hat dafür eine extra Speichereinheit integriert. Unterschieden wird zwischen einphasigen und dreiphasigen Modellen. Der Wechselrichter sorgt dafür, dass die Solarzellen möglichst lange nahe am Maximum Power Point betrieben werden kön-nen.



Wie funktioniert ein Hybrid Wechselrichter?

Der Hauptzweck eines Wechselrichters ist die Umwandlung des Gleichstroms in Wechselstrom. Darüber hinaus speichert der Wechselrichter einen Teil der überschüssigen Energie für den späte-ren Verbrauch. Wir zu einem späteren Zeitpunkt mehr Energie benötigt, wird diese wieder aus dem Speicher entnommen. Vom Speicher wird die Energie in den Wechselrichter umgeleitet und in Wechselstrom umgewandelt, der dann verbraucht werden kann.



Wechselrichter in Inverter Stromerzeugern

Generatoren benötigen Wechselrichter auch in einem etwas anderem Zusammenhang: Vom Generator wird ungeregelter Wechselstrom (Strom mit schwankender Spannung und Frequenz) erzeugt. Ist eine geregelte Spannung gewünscht, wird in einem Inverter Generator dieser Wechselstrom in Gleichstrom gewandelt und geglättet, also auf eine gleichmäßige Spannung reguliert.
Anschließend wird der Gleichstrom von einem elektrisch angesteuerten Wechselrichter wieder in einen geregelten Wechselstrom zurückgewandelt. Dieser ist dann geeignet, auch empfindliche Verbraucher wie Computer, Kommunikationselektronik oder Verbraucher aus der Unterhaltungsin-dustrie mit der für diese Verbraucher wichtigen Gleichmäßigkeit zu versorgen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.