Hinweis für die Inbetriebnahme eines gelieferten Stromaggregates

Erstbetrieb und erster Start oder Vorbereitung zum Einlagern

 

In einen der Kunden Support Anfragen der letzten Tag schreib ein Kunde folgendes:  

Ausschnitt aus der Kundenmail:

...
Allerdings habe ich noch eine Frage.

Als ich das Gerät in Betrieb nehmen wollte, musste ich feststellen, dass es bereits schon einmal in Betrieb genommen wurde.

Dies konnte ich feststellen, da sich noch Restbenzin im Tank und auch im Vergaser befand.

Also musste ich mich erst einmal darum kümmern und alles entleeren, bevor ich das Gerät ordnungsgemäß „einlagern“ konnte.

Da mir das Gerät als Neugerät verkauft wurde, fand ich diesen Umstand nicht sehr vertrauenserweckend.
...


Und das macht uns als jungem Onlineverkäufer die Kundenanfrage klar: eine durchaus missverständliche Sache.
Daher an dieser Stelle der Hinweis auf den Sachverhalt und auf das Thema eines zukünftigen Artikels, der sich mit der dauerhaften Einlagerung von Stromaggregaten beschäftigt wird.


Die Antwort unseres Technikers:

...
Die Geräte werden vom Hersteller oder Importeur vor Auslieferung einem Testlauf unterzogen. Dadurch reduzieren wir erheblich die Reklamationen.

Es ist wie eine Endkontrolle in Europa zu verstehen, bei der Beispielsweise Autos vor der Auslieferung ab Werk eine umfassende Testfahrt absolvieren.
Nach dem Testlauf verbleiben dann die Rest-Flüssigkeiten im Gerät wodurch die erste Inbetriebnahme durch den Kunden vereinfachet wird.

Bitte beachten Sie auch:
Der Generator bleibt langfristig einsatzbereit wenn Sie ihn regelmäßig nutzen.
Nur für eine langfristige Einlagerung müssen weitere Schritte unternommen werden
...

 

 

Ihr Arotan Team

 

Tags: wichtig, hinweis
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.