Hinweis: Bedingt duch den Krieg in der Ukraine und durch COVID-19 kommt es zu einer hohen Nachfrage. Aus diesem Grund benötigen wir etwas mehr Zeit bei der Bearbeitung Ihrer Anfragen. Alle Anfragen werden beantwortet und alle Bestellungen werden selbstverständlich schnellst möglich ausgeliefert.

Kann ein Notstromaggregat mit Heizöl betrieben werden?

Bei der Auswahl des richtigen Kraftstoffs für den störungsfreien Betrieb von Notstrom- und Netzersatzanlagen spielt Lagerstabilität eine wichtige Rolle. Wir erklären, ob Heizöl sich für den Betrieb von Stromaggregaten eignet und was Sie dabei beachten sollten. Bedenken Sie auch, dass durch die Verwendung von Heizöl für Generatoren während der Garantiezeit die Garantieleistungen der Hersteller verfallen.

Was ist bei der Lagerung von Heizöl zu beachten?

Eine frostfreie Lagerung ist bei Heizöl besonders wichtig, denn bei Temperaturen von unter 3 Grad können sich im Heizöl Paraffinkristalle bilden. Dadurch kann es zu Betriebsstörungen bei den Aggregaten kommen. Durch die Zugabe von Kälteadditiven kann die Kältestabilität von Heizöl verbessert werden. Bei der Lagerung des Heizöls in einem Kanister sollte darauf geachtet werden, dass diese mit einem möglichst geringen Lufteinschluss befüllt werden, um das Risiko einer Dieselpest möglichst gering zu halten.

Welche Bedingungen gelten für die Verwendung?

Darf man Stromaggregate mit Heizöl betreiben? Heizöl darf für Notstromaggregate verwendet werden, wenn es sich bei dem Aggregat um eine ortsfeste Anlage handelt. Als ortsfest gelten Anlagen gesetzlich dann, wenn sie während des Betriebs ausschließlich an ihrem geografischen Standort verbleiben und außerdem nicht dem Antrieb von Fahrzeugen dienen.

Es können hinsichtlich des Einsatzes von Heizöl für Notstromaggregate technische Limitierungen bestehen. Dies hängt unter anderem mit der geringeren Cetan-Zahl von Heizöl im Vergleich zu Diesel zusammen. Bei der Cetan-Zahl handelt es sich um ein Parameter des Kraftstoffs, das die Zündwilligkeit und damit auch das Brennverhalten von Kraftstoffen in Selbstzündungsmotoren beschreibt.

Die Aral Produktpalette

Aus der Aral Produktpalette empfehlen wir Ihnen die Verwendung von HeizölEcoPlus oder Ultimate Diesel. HeizölEcoPlus ist ein schwefelarmes Heizöl, das für die Verwendung in stationären Verbrennungsanlagen und für Notstromaggregate konzipiert ist. Es ist mit einem hochwirksamen Additivpaket versehen, wodurch das Heizöl auf eine Lagerzeit von mehreren Jahren ausgelegt ist.

Ultimate Diesel ist ein schwefelfreier Hochleistungs-Dieselkraftstoff für die Verwendung von Selbstzündungsmotoren. Es verbindet eine optimale Langzeitstabilität mit einer exzellenten Kältestabilität.


Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.